Schlagmann Poroton - Kostenschutz

Kostenschutz

Durch die stark gestiegenen Energiepreise in den letzten Jahren kommt auf die Haushalte wohl künftig eine dauerhaft hohe Betriebskostenbelastung zu. Am meisten Energie verbraucht die Heizung. Mehr als die Hälfte der Energie dient dazu, in Wohnung und Haus wohlige Wärme zu schaffen. Dabei haben die Außenwände den höchsten Anteil an den Verlustflächen der Gebäudehüllen.

Sparen mit Wertzuwachs
Die Wirtschaftlichkeitsrechnung zeigt, dass trotz der erforderlichen Investition in eine Dämmmaßnahme, diese von Anfang an jedes Jahr bares Geld spart. Zudem verbessert sich durch die Dämmung der Außenwand auch der Schutz der Bausubstanz – mit dem entsprechenden Wertzuwachs für das Gebäude und der Sicherung Ihrer Altersvorsorge. Zusätzlich profitieren Sie von der verbesserten Behaglichkeit der gedämmten Räume. Im Winter bleibt die Wandtemperatur angenehm warm, im Sommer angenehm kühl.
Keine „Sanierung der Sanierung“
Mit der POROTON®-Wärmedämmfassade erzielen Sie einen Spareffekt mit langer Lebensdauer. Die Lebensdauer der POROTON®-WDF® erreicht die Lebensdauer des Gebäudes, verlängert diese sogar durch den Schutz der Bausubstanz und schützt Sie vor einer späteren Sanierung der Sanierung und den damit verbundenen Kosten.

Endenergieverbrauch in Deutschland
25 % der gesamten Endenergie werden in privaten Haushalten verbraucht. Die Beheizung wiederum macht 76 % des Energieverbrauchs der Privathaushalte aus. Die Beleuchtung schlägt gerade einmal mit 1 % zu Buche!