Schlagmann Poroton - Feuchteschutz

Feuchteschutz

Gerade bei Innendämmungen ist es wichtig, dass sich keine Feuchtigkeit im Bauteil ansammeln kann. POROTON®-WDF® ist ein diffusionsoffenes, kapillaraktives Innendämmsystem. Das heißt: Feuchtigkeit, die von innen durch Diffusion oder außen durch Schlagregen, etc. ins Bauteil bzw. in die Konstruktion gelangt, kann an die Raumluft abgegeben werden. Das Ergebnis ist ein ausgeglichenes Feuchtigkeitsverhältnis und damit ein angenehmes Raumklima.
Warme Luft ist feuchter als kalte Luft. Durch diese Temperaturdifferenz zwischen innen und außen kommt es zu Dampfdruckdifferenzen. Wasserdampf gelangt in die Wandkonstruktion.
Durch die porige Struktur des WDF-Ziegels wird die Feuchtigkeit an die Wandoberfläche transportiert (Kapillartransport). Von dort wird sie an die Raumluft abgegeben. Gleichzeitig werden Feuchtespitzen aus der Raumluft abgepuffert.
Durch Bewitterung gelangt unter Umständen Feuchtigkeit in die Konstruktion. Verputzte Fassaden oder ein ausreichender Dachüberstand können die Schlagregenbelastung deutlich reduzieren.
 
Alle Informationen für den digitalen Feuchteschutznachweis stehen zur Verfügung. Material- bzw. Konstruktionsdaten in der WUFI-Datenbank.


WUFI